Linke, Grüne und die Völkermord

Wie die Linken und Grünen ihren Rassismus tarnen

Nazi, Grüne, Linke, AntifaDie linken haben ihrer Menschen verachtenden Terror Ideologie viele Namen gegeben. Kommunismus, Maoismus, Sozialismus, Pol Pot, Hitler, Musollini, KpCH, KPDSU, NSADAP, SED, Grüne, Linke  oder wie sie sich  auch immer nennen. Es bleiben Menschenverachtende Massenmörder. Es beginnt harmlos endet aber immer in Unterdrückung, Gefängnis und Tod. Die SED, die sich heute die Linke nennt, hat Menschendes eigenen Volkes in den Rücken geschossen. Ihr Abgeordneter Neuer stellt sich in Moskau hin und sagt, dass der Sozialismus eine gute Sache war und nur ein paar Fehler hatte. Meinte damit die paar wenigen Millionen Toten oder die ermordeten Juden?

Sozialisten sind Herrenmenschen.

Wie kann das sein? Das liegt einfach daran, dass die Protagonisten glauben, sie wären die besseren Menschen und sie wären das Gute in der  Welt. Die Namen spielen keine Rolle, wenn man sich Methoden Ziele und Wünsche dieser Völkermörder ansieht. Die Grünen wurden gegründet, um den Genozid an ihren Völkern einzuleiten. Es ist das Ziel des Sozialismus alle Rassen und Kulturen auszulöschen. Sie wollen eine „hellbraune Einheitsrasse“ (Burnett) und den Osten Deutschlands wegzüchten ( „noch zu weiß“ Kahane).

Heute gehört uns Deutschland und morgen ganze Welt.

Das sagte Hitler, Sozialist und sagen die Linken wieder. Zuerst wird eine Gruppe ausgelöscht, dann die nächste die nicht ins Konzept passt. Dazu schafft man sich ein Feindbild, dass sich dann beliebig erweitern lässt. Die Linke spricht schon wieder vom Endsieg, Schon Hitler posaunte das in die Welt. Die Nähe der neuen zu den alten Sozialisten ist deutlich an ihren Taten und Parolen auszumachen. Auch wenn sie heute Jude gegen Nazi getauscht haben, so ist die Tat und der Vorgang der Gleiche.

„Wer Jude ist bestimme ich“

Nazi, Grüne, Linke, AntifaDas sagte Joseph Goebbels. Er hat sich damit eine Hintertür geschaffen, jeden als Juden hinzurichten, der ihm unbequem wurde. Das Gleiche machen die Sozialisten schon wieder. „Wer Nazi ist bestimmen wir“ sagen die Neuen Faschisten, die sich heute Medienwirksam Anti Faschisten nennen. Sie sind nichts anderes als die SA 2.0.

SA – Antifa von Sturmabteilung der Sozialisten

Wikipedia
Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen behinderte.

Vergleicht man diese Aufgabe mit den Taten der ANTIFA sieht selbst der Blindeste wo der Hase langläuft.

Der Sozialismus zeigt wieder seine Hass erfüllte Fratze. Wieder haben die Sozialisten das Parlament erobert. Die Kanzlerin selbst kommt von der SED und war IM Erika. Diese Leute haben in Goebbels Tradition dem Mopp die Macht gegeben, jede unbequemen Nachbarn als Nazi zu beschimpfen und sein Leben zu zerstören, wie es der Pöbel schon unter Hitler und Goebbels taten.

Die Entzauberung der kommunistischen Regime

Ausführlicher Artikel bei Epoch Times 

Dieser Beitrag wurde unter Die Linke, Grüne, Sozialisten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.